Wort-Gottes-Feiern
Wort-Gottes-Feier
Was ist das?

Ein neues Wort taucht in den Pfarrbriefen auf:

"Wort-Gottes-Feier"

Aber was verbirgt sich eigentlich hinter diesem Begriff?

Eine Wort-Gottes-Feier wurde
als besondere Form von Wort-Gottes-Diensten ins Leben gerufen,
um den Gläubigen unabhängig von der Rückläufigkeit
Hauptamtlicher in kirchlichen Strukturen,
also Priester, Gemeindereferenten/innen, Diakone etc.,
eine Möglichkeit zu gewährleisten, das Wort Gottes zu hören
und durch das Gebet
mit IHM in Verbindung zu gehen/zu bleiben!

Das Wort Gottes steht somit bei dieser Art absolut im Mittelpunkt!

Diese Möglichkeit ist im Grunde auch in Wortgottesdiensten gegeben
und die Wort-Gottes-Feier unterscheidet sich nur geringfügig
im Ablauf zu einem Wortgottesdienst.

Sowohl im Wortgottesdienst als auch bei solchen Wort-Gottes-Feiern nehmen Schriftlesungen und ihre Auslegungen mehr Raum ein als in Messfeiern.

Doch bei beiden Gebetsformen gilt nach wie vor die Zusage:
"Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind,
da bin ich mitten unter ihnen..." (Mt.18,20)
Gott ist nah, ER ist da und ER wird uns nicht verlassen.

Sein Wort gilt - jetzt und alle Zeit - und damit es verkündet werden kann,
wurden ehrenamtliche Laien aus den vier Gemeinden unseres Pastoralverbundes
in einem Kurs in Paderborn zu Leiter/Innen von Wortgottesfeiern ausgebildet.

Diese Laien sollen zunächst vor allem Erfahrungen sammeln,
indem sie Wort-Gottes-Feiern an Werktagen halten.

Und wenn die neuen Wortgottesfeier-Leiter/Innen in den Werktagsgottesfeiern
einige Erfahrungen gesammelt haben,
können sie diese später
in die Gestaltung der Wort-Gottes-Feiern an Sonntagen einbringen.

Dieser Vorgang wird von der Kirche durchaus begrüßt, denn durch die Taufe gehören wir alle zum allgemeinen Priestertum und somit sind wir alle berufen, den Glauben an Gott durch Wort und Gebet zu verkünden.  

Dennoch gibt es einige Aspekte, die das Sakrament der Priesterweihe voraussetzen
und dazu gehört u.a. die Eucharistiefeier. Aus diesem Grund finden Wort-Gottes-Feiern in der Regel ohne Kommunionausteilung statt.  

Um die Zukunft unserer Kirchengemeinden vor Ort auf einen guten Weg zu bringen,
müssen wir die Wirklichkeit in den Blick nehmen und entsprechende Weichen stellen!

Einer der ersten Schritte auf diesem "neuen Weg" ist nun erfolgt
und wir freuen uns darauf, auch Ihnen weiterhin auf diesem Weg zu begegnen!

Der Pastoralverbund Lippstadt-Süd-West

 


Zurück zur Übersicht der Artikel